Willkommen bei H A R M S Lohnhärterei GmbH & Co. KG
Plasmanitrieren und Oxydieren
Ofenanlagen:
  Schacht-
anlage
Hauben-
anlage
Durchmesser 1400 mm 1200 mm
Tiefe 4500 mm 1500 mm
Chargengewicht 8000 kg 4000 kg
Arbeits-
temperatur
400 - 600°C 400 – 600°C
Beispiel
Unsere Leistungen
Plasmanitrieren
Schema

Abb. 1.0: Schematischer Aufbau einer nitrierten Randschicht

Das Plasmanitrieren stellt ein hervorragendes bewährtes Verfahren zur Oberflächenveredlung dar und bietet mehrere Vorteile im Vergleich zu anderen Verfahren 

  • Größeres Materialspektrum bei gleichbleibend guter Zähigkeit und verbesserten Gleiteigenschaften. 
  • Die Oberfläche ist sauber und frei von korrosiven Medien (z.B. Salz) und die Verbindungszone nahezu porenfrei. 
  • Verzugsarme Prozeßgestaltung durch Behandlung bei niedrigen Temperaturen auch von geometrisch komplizierten Teilen. Optimaler Schichtaufbau und Oberflächenhärte zur Verbesserung der Verschleißfestigkeit bei gleichbleibend guter Zähigkeit. 
  • Durch das Plasmanitrieren können Nitrierschichten unterschiedlicher Tiefe und Zusammensetzung entsprechend dem jeweiligen Anwendungsfall erzeugt werden.
b.jpg (23456 Byte)
  Abb. 1.1: Randgefüge eines
  nitrierten Vergütungsstahls
 

Die Firma Harms verfügt über langjährige Erfahrungen besonders im verzugsarmen Nitrieren, von hochbelasteten Großteilen im Walzwerksbau sowie Kurbelwellen.

Oxydieren

Das Oxydieren ist ein Verfahren, daß sich direkt an das Nitrieren anschließt, neben den erreichten Nitriereigenschaften zu einer bedeutenden Erhöhung der Korrosionsfestigkeit führt und nebenher auch eine optisch sehr ansprechende glänzend schwarze Oberfläche produziert.
Die Plasmanitrierbehandlung mit anschließendem Oxydieren erobert sich aufgrund Ihrer hervorragenden Eigenschaften mehr und mehr Einsatzfelder im Maschinen- und Fahrzeugbau, die bisher anderen Verfahren wie z.B. Einsatzhärten, Verchromen, vorbehalten waren.
Die Firma Harms verfügt seit neustem über eine in der Schachtanlage eingebaute Oxydierstufe.

Home | Kontakt | E-Mail